Jugend debattiert

Die Finalwoche

Am 25. September hat Jugend debattiert international die 20 besten deutschsprachigen Debattantinnen und Debattanten des aktuellen Jahrgangs zu einer ganzen Finalwoche in der estnischen Hauptstadt Tallinn begrüßt. Aus jedem der zehn teilnehmenden Projektländer sind der oder die Landessieger und Zweitplatzierten nach Tallinn gereist. Was sie in während der Finalwoche erleben, erfahrt ihr hier.

Dienstag - Trainingstag

Am ersten Tag in Tallinn stand ein Siegertraining für die Debattantinnen und Debattanten sowie eine Jurorenschulung auf dem Programm. Damit stellen wir sicher, dass alle Teilnehmer mit den gleichen Voraussetzungen in die Qualifikationsrunden gehen. Auch ist das Training eine ideale Gelegenheit, einander kennezulernen und einen ersten Eindruck davon zu bekommen, wo die Stärken der anderen Debattantinnen und Debattanten liegen. Bilder von den Trainings findet ihr in der Bildergalerie

Mittwoch - Qualifikationsrunden

In zwei Qualifikationsrunden debattierten jede Debattantin und jeder Debattant zweimal. Die Themen lauteten:

• Sollen unverkaufte Lebensmittel gespendet oder verwertet werden?

• Sollen Medien keine Abbildungen von Terroristen veröffentlichen?

Mit der Entscheidung der Jury wurden die acht Halbfinalistinnen und Finalisten für das Halbfinale am folgenden Tag bestimmt. Alle Bilder vom Halbfinale haben wir in der Bildergalerie zusammengestellt. 

Donnerstag - Halbfinale

Im Internationale Halbfinale wurde am Donnerstag in der Estnischen Nationalbibliothek die Streitfrage:

Sollen Ärztinnen und Ärzte verpflichtet werden, nach dem Studium mindestens fünf Jahre im Studienland zu arbeiten?

debattiert. Die vier Siegerinnen Dóra Dömötör-Nagy aus Ungarn, Natālija Šreibere aus Lettland, Terezie Hovorková aus Tschechien und
Yana Bits aus der Ukraine debattieren zum XI. Internationalen Finale zur Streitfrage "Soll das Internet umfassend staatlich reguliert werden?" um den internationalen Sieg. Alle Bilder vom Halbfinale findet ihr in der Bildergalerie

Freitag - XI. Internationales Finale

Am Freitag ist es endlich soweit und wir gehen ins feierliche XI. Internationale Finale:

Freitag, 29. September 2017, 11.30-13.45 Uhr,
KUMU (Estnisches Kunstmuseum), A. Weizenbergi 34 / Valge 1, 10127 Tallinn.

Das Debattenthema lautet:

• Soll das Internet umfassend staatlich reguliert werden?

Schirmherr des XI. Internationalen Finales ist der estnische Parlamentspräsident Eiki Nestor. Zudem erwarten wir den Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages  Johannes Singhammer. Alles zur Finalveranstaltung findet ihr hier.

Am Abend verabschieden wir alle Debattantinnen und Debattanten sowie Gäste mit einer großen Abschiedsfeier.


Selbstverständlich gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, das dazu einlädt, die estnische Hauptstadt und einander kennezulernen. Wir freuen uns auf eine tolle Woche mit allen Teilnehmern und Gästen!

 

Wie eine Debatte bei Jugend debattiert international aussieht und welchen Regeln sie folgt, erklären wir hier. Auf YouTube gibt es zudem die komplette Debatte vom IX. Internationalen Finale in Riga 2015.

Laufend aktuelle Informationen zum XI. Internationalen Finale auf unserer Sonderseite.