Jugend debattiert

Aktuelles

Jetzt vormerken: XI. Internationales Finale

  Allgemeines

Zum XI. Internationalen Finale von Jugend debattiert international argumentieren am 29. September die vier besten Debattantinnen und Debattanten aus zehn Ländern Mittel- und Osteuropas in der estnischen Hauptstadt Tallinn um den XI. Internationalen Sieg.

Das XI. Internationale Finale von Jugend debattiert international findet am 29. September in Tallinn statt. Die besten von über 2.300 deutschsprachigen Debattantinnen und Debattanten aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Slowenien, der Slowakei, Tschechien, der Ukraine und Ungarn messen ihre rhetorischen Kräfte und setzen ein Zeichen für Demokratie und Toleranz.

Nach den diesjährigen Landesfinalen stehen die zwanzig Landessiegerinnen und Landessieger sowie die Zweitplatzierten fest, die im September zur Internationalen Finalwoche nach Tallinn reisen. Dort begegnen sie einander in der Debatte und im Alltag, lernen kulturelle Barrieren zu überwinden und Brücken zu bauen. Die deutschsprachige Debatte dient dabei als Medium demokratischer Auseinandersetzung und fördert die aktive Mehrsprachigkeit in Europa.

Das Internationale Finale am 29. September ist dann der feierliche Höhepunkt der Internationalen Finalwoche und des gesamten Wettbewerbsjahres. Nach intensiven Trainings und mehreren Vorrunden im Rahmen der Finalwoche ringen die vier Finalistinnen und Finalisten in einer öffentlichen Finaldebatte um nicht weniger als den internationalen Sieg, den letztes Jahr Khoi Nguyen nach Tschechien holte.

Jugend debattiert international – Länderwettbewerb in Mittel- und Osteuropa ist ein Projekt des Goethe-Instituts, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ), der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.