Zum Hauptinhalt springen

Michail Krumov aus Bulgarien gewinnt das Internationale Finale 2019

Allgemeines

Die XIII. Internationale Finaldebatte zur Streitfrage „Sollen individuelle Obergrenzen für Flugreisen eingeführt werden?“ hat mit seiner hervorragenden Leistung Michail Krumov aus Sofia für sich entschieden.

Bildergalerie

Die feierliche Veranstaltung zum Finale des XIII. Jahrgangs von Jugend debattiert international fand im Ungarischen Nationalmuseum in Budapest statt. In der Finaldebatte haben die Debattant*innen die Antwort auf die Frage gesucht, ob "individuelle Obergrenzen für Flugreisen eingeführt werden sollen?"

Die überzeugendste Leistung legte Michail Krumov aus Bulgarien an den Tag, der auf der Position Contra 1 debattierte. Dieser ging aus der Debatte als Sieger hervor. Den 2. Platz belegte die estnische Debattantin Katrin-Lisa Laius, die ebenfalls die Contra-Seite vertrat. Der 3. Platz wurde von Andrea Sosková aus der Slowakei belegt, die auf der Position Pro 2 debattierte. Als vierte platzierte sich Maryna Dmytryk aus der Ukraine, die auf Position Pro 1 ihre Argumente vorbrachte.

An der Feierlichen Veranstaltung nahmen mehr als 300 Gäste und Zuschauer teil. Darunter auch die  Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Petra Pau. Weitere mehrere hundert Zuschauer aus 12 Ländern Mittel- und Osteuropas verfolgten die Debatte online im Live-Stream.

Platzierungen:

1. Michail Krumov aus Bulgarien

2. Katrin-Lisa Laius aus Estland

3. Andrea Sosková aus der Slowakei

4. Maryna Dmytryk aus der Ukraine

Das Internationale Finale ist der alljährliche Höhepunkt des deutschsprachigen Debattierwettbewerbs. Schüler, die Deutsch als Fremdsprache lernen und an einem Austausch über aktuelle Themen interessiert sind, können in ihrem Heimatland am Wettbewerb teilnehmen. Die Besten zwei aus jedem der zwölf teilnehmenden Länder debattieren beim Internationalen Finale.

« Zurück