Jugend debattiert

Aktuelles

Debattieren im russischen Winterwald

Erstellt von Heiko Steigert, ZfA-Koordinator Jdi, St. Petersburg |   Allgemeines

Für drei Tage tauschten russische und deutsche Lehrkräfte die Großstadtatmosphäre gegen die winterliche Idylle der russischen Wälder. In Raivola, einem kleinen Ort unweit des Finnischen Meerbusens, fand vom 31.01. bis 01.02.2019 das Aufbautraining für die Projektlehrkräfte aus Sankt Petersburg statt.

Umgeben von herrlicher Natur wurden Erfahrungen bei der Vorbereitung der Schüler ausgetauscht, neue Ideen und Anregungen besprochen, Debattenthemen erarbeitet und natürlich auch intensiv debattiert, z. B. darüber, ob die Werbung für ungesunde Lebensmittel verboten werden soll.

Natalia Bojkova, Jdi-Koordinatorin des Goethe-Instituts, beantwortete kompetent alle Fragen zum Landesfinale und Siegertraining und Liliia Akatova, Alumna des Projektes, berichtete begeisternd über ihre Erfahrungen als Landesfinalistin Russland und erfolgreiche Teilnehmerin am XII. Internationalen Finale in Bratislava. Sie versicherte, auch weiterhin dem Projekt treu zu bleiben und wird als Jurorin beim Stadtfinale mitwirken.

Neben der intensiven Beschäftigung mit Themen, Debattenkultur und Bewertungskriterien gab es auch etwas Zeit um die tief verschneite Winterwelt bei sportlichen Aktivitäten, wie Ski laufen oder einer Winterwanderung, zu erkunden.

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung, die einerseits den Lehrern Kompetenzen und Sicherheit für ihren Projektunterricht vermittelt hat und andererseits als Motivationsschub für das Jdi-Team Sankt Petersburg weiter wirken wird.

« Zurück