Training in der Schule

Gute Debatten verlangen eine gute Vorbereitung. Im Fokus von Jugend debattiert in Mittel-, Ost- und Südosteuropa steht deshalb ein Training für Schüler*innen im Deutschunterricht.

Das Projekt bietet eine Unterrichtsreihe mit aktivierenden Übungen, die es allen ermöglicht, sich persönlich zu verbessern. Die Schüler*innen kommen im Deutschunterricht zu Wort, wenden ihre sprachlichen Fähigkeiten in Debatten direkt an und lernen, in der Fremdsprache zu kommunizieren. Dabei erwerben sie auch viele Fähigkeiten, von denen sie über den Unterricht hinaus profitieren:

  • frei reden
  • strukturiert denken
  • Dinge anschaulich und präzise auf den Punkt bringen
  • einen eigenen Standpunkt finden und diesen vertreten
  • aufmerksam zuhören und auf andere eingehen
  • gegensätzliche Meinungen aushalten und Streit mit Worten beilegen können

Erfahren Sie mehr darüber, wie Schüler*innen profitieren.

Siegertrainings

Schüler*innen, die bis ins Halbfinale kommen, gewinnen zusätzlich besondere Trainings: Bei mehrtägigen Seminaren mit eigens dafür geschulten Trainer*innen bereiten sie sich gemeinsam auf die nächste Stufe des Wettbewerbs vor. So erhält jeder eine faire Chance und entwickelt sich und seine Fähigkeiten weiter. Überdies sind die Siegertrainings eine einzigartige Möglichkeit, andere Jugendliche kennenzulernen, sich auf intensive Weise miteinander auszutauschen und nachhaltige Freundschaften zu knüpfen.