Jugend debattiert

Die Projektpartner

Jugend debattiert international in Mittel- und Osteuropa ist eine Initiative des Goethe-Instituts, der Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.


Goethe-Institut

Das Opens external link in new windowGoethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Es fördert die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Bei Jugend debattiert international übernimmt das Goethe-Institut die Koordination des Projektes, die am Goethe-Institut in Prag angesiedelt ist. Die Goethe-Institute  in den jeweiligen Ländern übernehmen die Durchführung des Projekts auf der Länderebene. 


Stiftung EVZ

In Erinnerung an die Opfer nationalsozialistischen Unrechts setzt sich die Opens external link in new windowStiftung EVZ für die Stärkung der Menschenrechte und für Völkerverständigung ein. Sie fördert internationale Projekte in den Bereichen Auseinandersetzung mit der Geschichte, Handeln für Menschenrechte sowie Engagement für Opfer des Nationalsozialismus. Bei Jugend debattiert international trägt die Stiftung die Personalkosten des Projektbüros und beteiligt sich inhaltlich an der Themenfindung.


Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Die Opens external link in new windowGemeinnützige Hertie-Stiftung zählt zu den großen privaten Stiftungen in Deutschland. Sie konzentriert ihre Arbeit auf zwei Leitthemen: Gehirn erforschen und Demokratie stärken. Sie hat Jugend debattiert in Deutschland aufgebaut, das Vorbild für Jugend debattiert international. Dem internationalen Projekt stellt sie Konzepte, Materialien und Erfahrungen zur Verfügung.


Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

Die Opens external link in new windowZentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) betreut die deutsche schulische Arbeit im Ausland. Weltweit werden über 1000 Schulen, darunter über 140 Deutsche Auslandsschulen, die überwiegend in privater Trägerschaft geführt werden, von der ZfA personell und finanziell gefördert. Das Projekt Jugend debattiert international wird auf der Schul- und Schulverbundebene durch die entsandten Fachberater und Programmlehrkräfte der ZfA durchgeführt und betreut.