Jugend debattiert

Die Idee

Eine Demokratie braucht Bürger, die kritische Fragen stellen, ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer fair und sachlich auseinandersetzen.

Alle gewinnen

Von Jugend debattiert international profitieren

Von Jugend debattiert international profitieren alle. Das Debattenformat und die Unterrichtsmethoden schulen die sprachliche und politische Bildung der Schülerinnen und Schüler und unterstützen die Lehrkräfte im Deutschunterricht. Erfahren Sie mehr...

Training für Schüler und Lehrer

Gute Vorbereitung für gute Debatten

Gute Debatten verlangen eine gute Vorbereitung. Im Fokus von Jugend debattiert international steht deshalb das intensive Training für Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht. Erfahren Sie mehr...

Die Debatte

Miteinander statt gegeneinander

Gute Debatten sind die Voraussetzung einer lebendigen Demokratie und eines gelungenen Zusammenlebens nicht nur in Europa. Debatten beantworten Fragen, wie sie sich überall stellen: in Familie, Beruf und Politik. Debattieren heißt: Stellung beziehen, Gründe nennen, Kritik vortragen. Miteinander statt gegeneinander. Erfahren Sie mehr...

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler

Jugend debattiert international verbindet das Training im Unterricht mit einem regionalen, nationalen und schließlich internationalen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9, die Deutsch auf dem Niveau B2 lernen. Wer teilnimmt, lernt auf besondere Weise, was Leistung, Fairness und Ausdauer bedeuten. Es geht darum, dabei zu sein, dran zu bleiben und eigene Grenzen zu überschreiten. Erfahren Sie mehr...

Die Projektpartner

Vier starke Partner

Jugend debattiert international – Länderwettbewerb in Mittel- und Osteuropa ist ein Projekt des Goethe-Instituts, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ), der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen. Erfahren Sie mehr...